Hippotherapie

Bei der Hippotherapie werden z.B. Kinder mit motorischen Auffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen oder auch Konzentrationsproblemen mit Unterstützung reiterlich erfahrener und speziell geschulter und geprüfter Physiotherapeuten auf den Pferderücken gebracht, wo sie lernen, auf dem im Schritt gehenden Pferd die Balance zu halten. Durch die dreidimensionalen Schwingungsimpulse, die sich bei der Vorwärts-bewegung des Pferdes durch den Körperkontakt vom Pferd auf den Menschen übertragen, wird dieser vom Rumpf her stabilisiert, sein Gleichgewichtssinn als auch seine Wahrnehmung auf ganz besondere Weise geschult.

Der Umgang mit dem Lebewesen Pferd, seine Wärme und seine Zuverlässigkeit erhöhen zudem das Wohlbefinden und das Selbstwertgefühl, außerdem ist bei Kindern eine Steigerung des Selbstbewusstseins zu erkennen. Auch bei bestimmten erworbenen oder angeborenen Erkrankungen wie z.B. Querschnittslähmung, Multiple Sklerose, nach Schlaganfall, alle Formen der Cerebralparese, nach Schädel-Hirn-Trauma, Mehrfachbehinderungen und Syndrome sowie nach Unfällen führt diese Therapie zur Besserung und Behebung bewegungstypischer Defizite, für die es wenig andere so wirkungsvolle Behandlungsmethoden gibt.

Weitere Infos unter: www.hippotherapie-sha.de

Comments are closed.